Jugendhilfe und Schulsozialarbeit

Neues aus der Jugendhilfe und Schulsozialarbeit (oder Jugendhilfe und Schulsozialarbeit)

Neue Schulsozialarbeiterin

Hallo liebe Eltern, ich heiße Ekaterina Treczoks, bin Sozialpädagogin und seit dem 15. Februar 2021 an der Bonifatiussschule als Schulsozialarbeiterin tätig. 

Die „Jugendhilfe und Schulsozialarbeit in der Grundschule“ begreift die Schule als Ort der Achtsamkeit und Wertschätzung für ALLE Kinder.

Es ist mir wichtig, für Ihre Kinder da zu sein, sie in ihrer individuellen und sozialen Entwicklung zu unterstützen und bei allen kleinen und großen Sorgen zu helfen und zu vermitteln. Dazu gehören Einzelfallunterstützung, Beratung und Begleitung in Konflikt- und Krisensituationen und Angebote zum sozialen Lernen im Klassenverband und in Kleingruppen. 

Durch die Corona-Krise befinden sich viele Familien in einem dauerhaften Ausnahmezustand, der zu sehr hohen Belastungen für alle Familienmitglieder führen kann. Als Schulsozialarbeiterin biete ich Ihnen als Eltern an: 

  • Beratung und Unterstützung bei Erziehungsthemen
  • Beratung in schwierigen Lebenssituationen, Vermittlung weiterer Hilfsangebote, wie z.B. spezialisierten Beratungsstellen, außerschulischen Einrichtungen

Die Schulsozialarbeit bzw. Jugendhilfe ist in der Schule integriert und dabei vertraulich, neutral, präventiv, konfliktlösend, freiwillig, kostenfrei und für ALLE zugänglich. Als Schulsozialarbeiterin unterliege ich der beruflichen Schweigepflicht, alle Gesprächsinhalte werden demnach vertraulich behandelt.

Sie können mich anrufen, um einen Gesprächstermin zu vereinbaren: Tel: 0173 – 79 663 73

Wir können telefonieren, uns in der Schule treffen oder auch in einem Park hier in Bockenheim! 

Sie können mir auch eine E-Mail mit ihrem Anliegen schreiben: unter ekaterina.treczoks@ifz-ev.de oder jugendhilfe.bfs@ifz-ev.de

Ich freue mich Sie kennenzulernen!

Viele Grüße.

Ekaterina Treczoks 

(Staatl. anerkannte Sozialpädagogin)